Informationen über….

Aktuelle Informationen


« | Startseite | zurück | »

Bericht zum Fronleichnamsfest am 31.05.2018 in Deizisau sowie Rückblick 2017, 2016, 2015 und 2014

Von Petra Wagner | 30.06.18

2018 05 28 DSC09411 Fronleichnam

Fronleichnam am 31.5.2018  in Deizisau – Miteinander unterwegs, weil Christus bewegt

Fronleichnam in der Seelsorgeeinheit
„Miteinander unterwegs – weil Christus bewegt“, unter diesem Motto feierten die katholischen Gemeinden der Seelsorgeeinheit Neckar-Fils (Altbach, Deizisau, Hochdorf, Lichtenwald, Plochingen und Reichenbach) dieses Jahr gemeinsam das Fronleichnamsfest, an dem sich erstmalig auch die evangelische Kirchengemeinde Deizisau beteiligte. Bei strahlendem Sommerwetter fand ein sehr gut besuchter Gottesdienst im Hof des Pflegeheims Palmscher Garten in Deizisau statt, an dem sich auch viele Senioren aus dem Heim teilnehmen konnten.

In einem spannenden Zwiegespräch als Predigt zwischen Pfarrer Ascher von der katholischen und Frau Pfarrerin Holtz von der evangelischen Kirche wurde die besondere Botschaft von Fronleichnam herausgestellt: Wir feiern und bezeugen, dass Christus auch heute immer unter uns ist. Mehrere Impulse stellten die Frage: Wo kann mir Christus heute begegnen? Musikalisch wurde der Gottesdienst durch die Band der Ministranten und dem Musikverein Deizisau unterstützt.

Im Anschluss an den Gottesdienst folgte eine Prozession mit Station am Marktplatz zur Gemeinschaftsschule in Deizisau, an der mehrere hundert Gläubige teilnahmen. Nach einem abschließenden Gebet und dem eucharistischen Segen endete der liturgische Teil auf dem Schulhof. Anschließend war Gelegenheit zu Begegnung der Teilnehmer unter Sonnenschirmen auf dem Schulhof oder in der Mensa bei kühlen Getränken, Maultaschen, Kaffee, Kuchen oder Crepes.

Ein solches Fest ist nur möglich durch die Mithilfe vieler Ehrenamtlicher in der Vorbereitung und während des Tages. Der besondere Dank geht an alle, die den Gottesdienst mitgestaltet haben und an alle, die am Auf-und Abbau sowie Bewirtung für die gemeinsame Feier beteiligt waren sowie an den Malteser Hilfsdienst für die Unterstützung. Eine besondere Freude war die Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des Palmschen Gartens und den Mitgliedern der evangelischen Kirche.
Dr. Martin Bald, Kirchengemeinde Altbach/Deizisau

 

RÜCKBLICK:
Fronleichnam 2017 in Plochingen– damit alle eins sind

2017 06 15 DSC02855 Fronleichnam
Unter dem Leitwort „damit alle eins sind“ feierten wir in diesem Jahr das Fronleichnamsfest am

Das Leitwort ist ein Zitat aus der Abschiedsrede Jesu an seine Jünger, die in einem Gebet endet. Darin teilt Jesus dem Vater eine wichtiges Anliegen und eine bedeutende Bitte mit. Wie er mit dem Vater eins ist, so sollen seine Jünger eins sein. Die Verbundenheit zwischen Jesus und seinem Vater soll auch auf die Jünger übergehen und überfließen. Das vollzieht sich für uns ganz intensiv im Empfang des Leibes Christi: wir bekommen leiblich Anteil an der Verbundenheit Jesu mit dem Vater.Das Fest begann mit der Eucharistiefeier um 10.30 Uhr im Dettinger Park.

2017 06 15 DSC02909 FronleichnamDann zogen wir vor das evangelische Gemeindezentrum in der Hermannstaße, wo wir den Eucharistischen Segen empfingen. Im Anschluss daran fand das Mittagessen in der Stadthalle Plochingen statt, wo wir die Gemeinschaft fortsetzen durften.

Ihr Pfarrer Bernhard Ascher

 

Fronleichnam 2016 in Reichenbach:
2016 05 26 Fronleichn AltarKommIMG_0019

2016 05 26 Fronleichn MuVerIMG_0009

Fronleichnam der Seelsorgeeinheit in Reichenbach:
Am 26. Mai war es wieder soweit: Über 350 Gemeindeglieder unserer Seelsorgeeinheit versammelten sich zum gemeinsamen Fronleichnamsfest – dieses Jahr wieder in Reichenbach.

Im Mittelpunkt stand das Thema: „Hier bin ich

2016 05 26 Chor draußenIMG_0089

2016 05 26 FronleichnDSC04015verkl

Im Anschluss führte eine kleine Prozession über die Realschule zur Brühlhalle, wo für alle bis 16:00 Uhr ein buntes Gemeindefest mit Mittagessen, Kaffee und Kuchen, Musikeinlagen sowie einem Spielangebot für Kinder vorbereitet war.

2016 05 26 Fest EhrlichsIMG_0109

2016 05 26 Fest Miniband IMG_0116

Dankeschön
sagen wir von Herzen allen Helferinnen und Helfern, die mit Eifer und Engagement unser Fronleichnams- und Gemeindefest vorbereitet und durchgeführt haben.

Genauso herzlich danken wir all jenen, die den Gottesdienst und das Programm in der Brühlhalle mitgestaltet, gespendet sowie durch ihren Besuch zum guten Gelingen des Festes beigetragen haben.

Thomas Vogel, Pfarrvikar

 

Kollekte von Fronleichnam
Die Kollekte des Gottesdienstes am Fronleichnamsfest ist dem «Tagestreff St. Vinzenz» in Esslingen gewidmet. Die Einrichtung beschreibt sich selber wie folgt:

«Die Situation unserer Besucherinnen und Besucher ist geprägt durch Wohnungslosigkeit, Arbeitslosigkeit, ein Leben mit dem Existenzminimum, jede erdenkliche Form der Armut, sei sie nun materiell oder seelisch bedingt, Schulden, Erkrankungen wie z.B. psychische Auffälligkeiten, Suchtabhängigkeiten, soziale Ausgrenzung und Stigmatisierung. Die Aufgabe des Tagestreff St. Vinzenz ist es, Menschen zu helfen, diese besonderen sozialen Schwierigkeiten aus eigener Kraft wieder überwinden zu können, hierbei können wir jedoch nur unseren Teil der Hilfe zum gesamten Gelingen beitragen, wichtig und zu beachten ist, dass die gesamte Wohnungslosenhilfe in Esslingen zusammen arbeitet um eine ganzheitliche und nachhaltige Hilfe leisten zu können.»

Der Tagestreff umfasst unter anderem einen Gast- und Aufenthaltsraum, Frühstück und warmes Mittagessen, Beratungsangebote, Ambulante Versorgung und Vermittlung zu Ärzten, Persönliches Gespräch und Kontakt zu Anderen, Waschmaschine und Trockner, Duschen und Wannenbad, Friseur, Kleiderkammer, Tagesstrukturierende Angebote sowie seit 2009 ein Streetwork – Angebot.

Mit der Kollekte an unserem Gottesdienst wollen wir diese wichtige soziale Aufgabe unterstützen, da diese Einrichtung wesentlich auf Spenden angewiesen ist.
Thomas Vogel, Pfarrvikar

Fronleichnamsfest 2015 der Seelsorgeeinheit in Altbach

dscn9302.jpg

dscn9315.jpg

Schon seit dem 13. Jahrhundert feiert die katholische Kirche am Fronleichnamsfest die leibliche Gegenwart Jesu Christi in der Eucharistie in Brot und Wein, traditionell mit einem Gottesdienst im Freien und einem Umzug durch die Gemeinde. Genauso ist es seit mehreren Jahren Tradition, dass die Angehörigen der drei Gemeinden der Seelsorgeeinheit Neckar-Fils dieses Fest gemeinsam feiern.
In diesem Jahr trafen sich etwa 300 Gläubige aus Altbach, Deizisau, Hochdorf, Lichtenwald, Plochingen und Reichenbach in Altbach. Der Tag begann bei strahlendem Sonnenschein mit einem Gottesdienst im Heinrich-Meyer-Park, wo sich viele Schatten unter Bäumen oder Schirmen suchten. Der Gottesdienst stand unter dem Motto „Brot, das die Hoffnung nährt“. Frau Pastoralreferentin Fritscher ging in ihrer Predigt auf die Bedeutung von Wein und Brot ein, in denen in der Eucharistie der Bund Gottes mit den Menschen erneuert wird.

dscn9313-kopie.jpg

Die anschließende Prozession führte zum Marktplatz in Altbach und nach einer kurzen Besinnung auf den Schulhof, wo der abschließende Segen erteilt wurde. Musikalisch wurde der Vormittag vom Kirchenchor aus Altbach, verstärkt durch einige Gastsänger der anderen Gemeinden, vom Musikverein Altbach und von der Jugendband „Spirit of Incense“ gestaltet. Allen Musikern einen herzlichen Dank.

Der Tag klang in und um die Schulturnhalle in Altbach mit einem gemeinsamen Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen aus. Die Ministranten boten Waffeln und ein Kinderprogramm an und bedienten die Gäste.

Der Schule und der Gemeinde Altbach danken wir sehr herzlich für die Bereitstellung des Schulhauses und der Turnhalle, ebenso der Gemeinde Altbach für die Unterstützung und dem Bauhof für die Anlieferung und Aufstellung der Tische.

Das Team des Festausschusses hatte viele Wochen geplant und zahlreiche Helfer akquiriert, so dass es ein gelungenes Fest wurde. Auch den vielen KuchenbäckerInnen der 47 Kuchen sei nochmals an dieser Stelle “Danke” gesagt!

Allen Helfern und Mitfeiernden vielen Dank für ihr Kommen und Mittun.
Das gemeinsame Fronleichnamsfest zeigt, dass sich die Gemeinden der Seelsorgeeinheit immer mehr zusammenfinden.
Kirchengemeinde Altbach-Deizisau

 

Fronleichnamsfest 2014 in Plochingen:

SONY DSC
fronleichnam14-2

Unter dem Motto „Ich bin da, wo du bist“ feierte die Seelsorgeeinheit Neckar-Fils am Donnerstag, 19.6.2014 gemeinsam das Fronleichnamsfest in Plochingen. Die Prozession verlief über 3 Stationen vom Marktplatz über den Dettinger Park bis zum evangelischen Gemeindehaus in der Hermannstraße, wo dieses Jahr auch wieder der Blumenteppich von fleißigen Frühaufstehern gelegt wurde. Musikalisch wurde die Feier in diesem Jahr von der Plochinger Stadtkapelle und der Miniband aus Deizisau mit gestaltet. Danke allen Musikern und Sängern für diese gelungene musikalische Umrahmung!
Im Anschluss an den festlichen Gottesdienst mit Prozession lud die Gemeinde alle Gäste in die Stadthalle ein, wo es Maultaschen mit selbstgemachtem Kartoffelsalat, Kaffee und Kuchen von Kuchenbäckern aus der ganzen Seelsorgeeinheit gab. Die Ministranten boten Waffeln und ein Kinderprogramm an und bedienten die Gäste. Dank der tatkräftigen Unterstützung der Minis und vieler anderer Helfer war es dieses Jahr möglich, die Stadthalle selbst zu bewirten. Dafür möchten wir ein großes Dankeschön an alle weitergeben! Auch den vielen Kuchenbäckern der 54 Kuchen sei nochmals an dieser Stelle „Danke“ gesagt!

Ein Fest, das wirklich spüren ließ, dass man gemeinsam vieles schaffen kann!

 

Themen: Allgemeines, Berichte, Seelsorgeeiheit Neckar-Fils | Kommentare deaktiviert